0

Einkaufswagen
Your discount code $ will be applied automatically at checkout

Ein Ort der Fülle und Inspiration

Die reise meine Grand Voyageurs
Mein Name ist Lisa. Vor fast einem Jahrzehnt hat meine Reise bei paper republic begonnen, deshalb wird es wirklich Zeit, dass auch ich mich - und meine drei Lieblinge Lotti, Kokoschka und Kokina - vorstelle.

Wie alles begann

Vor circa neun Jahren habe ich Jérôme, CEO und Gründer von paper republic, auf einer Design-Messe in Wien kennengelernt. Damals waren wir beide Aussteller. Als ich auf ihn traf und seine Lederjournale sah, wurde ich sofort neugierig und wollte mehr über ihn und paper republic hören. Ehe ich mich versah, half ich hier und da bei Pop-Up-Shops von paper republic und gelegentlich auch im allerersten Büro aus.

In diesen ersten Zeiten bei paper republic habe ich auch meinen ersten grand voyageur [pocket] erhalten. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich die Prägung "Not all who wander are lost" noch mit der Hand - Buchstabe für Buchstabe - auf meinem treuen Begleiter angebracht habe. Das hat wirklich lange gedauert! Über die Jahre hinweg ist die Farbe meines cognacfarbenen Begleiters ist dunkler geworden und hat eine wunderschöne Patina entwickelt, welche mich immer an die ersten Momente zurückdenken lässt, die ich bei paper republic erlebt habe.

Jede Bestellung geht durch unsere Hände

Ich half immer aus, wenn Not am Mann war, bis ich eines Tages offiziell Teil des Teams wurde. Seit zwei Jahren ist paper republic nun mein Arbeitsplatz und mittlerweile leite ich unser Stock-Team. Wir bereiten alle Produkte vor - stanzen das Leder, fügen die Gummibänder und Notizbücher in den Lederhüllen ein, geben die refills in ihre jeweilige Verpackung, und so viel mehr. Jedes einzelne Produkt deiner Bestellung läuft somit durch unsere Hände.

Um in meiner Arbeit einen guten Überblick zu bewahren, verwende ich einen Wochenplaner und weitere refills, die ich in meinem grand voyageur [xl] in Petrolblau aufbewahre. Somit habe ich Projekte und To-Do-Listen immer gut im Überblick. Für persönliche Mitschriften habe ich einen grand voyageur [pocket] in Olivgrün mit gelben Gummibändern, welcher mein ständiger Begleiter ist. 

Mein Garten, mein persönliches Paradies

Vor mehr als drei Jahren habe ich meinen Traum verwirklicht: Ich zog außerhalb der Stadt in einen sehr grünen und ruhigen Vorort - mein kleines Paradies. Hier ist immer was zu tun, sei es im Haus oder, umso mehr sogar, im Garten. Sobald mir eine neue Aufgabe einfällt, schnappe ich mir meinen grand voyageur und mache mir eine Notiz davon. 

In diesem grand voyageur plane ich meinen Garten. Ich liebe es, alles im grand voyageur zu planen - wann ich mit der Saat beginnen werde, wo und wie ich alles anpflanze, damit alles gut gedeihen kann. Für meine Notizen verwende ich eine Füllfeder von Kaweco, für Skizzen und Zeichnungen verwende ich den Holzdruckbleistift aus Eibe. Diesen wunderschönen und handlichen Holzdruckbleistift aus dem Schwarzwald verwende ich besonders gern.

Lotti, Kokoschka und Kokina

Die Hälfte meines Gartens bleibt verwildert. In ihm wachsen wunderschöne Blumen, Brennnesseln, Brombeeren und viele weitere Wildpflanzen. Es ist mir wichtig, diese Bereiche unberührt zu lassen, da sie Bienen, Hummeln, Käfer, Schmetterlinge, Vögel und Dachse anziehen.

Und dann sind da noch Lotti, Kokoschka und Kokina - meine drei süßen Hennen. Seitdem ich aus der Stadt gezogen bin, halte ich Hühner. Lotti, Kokoschka und Kokina sind sehr neugierig, aufmerksam, meist zahm und sogar meine beiden Katzen kommen mit ihnen gut aus. Hühner sind großartige Tiere. Ich liebe es, sie zu beobachten und als Bonus kann ich mir immer lustige Hühnernamen ausdenken und frische Eier sammeln!

Die Reise geht weiter

Mit all seinen Pflanzen, Vögeln und Bienen ist mein Garten ein wahrer Ort der Fülle und Inspiration - ebenso wie paper republic.

 Liebe Grüße aus Wien, 

 

 

Lisa
Hands-on Officer